In diesem Artikel...

erfahren Sie, wie Sie aus externen Datenquellen, wie Tabellen oder Textdateien, Daten in manuell in VIA importieren können.


Manueller Daten-Import:

Aufgabe:

Importiert externe Daten in die Datenbank von VIA anhand von konfigurierten Schnittstellen. 


Voraussetzungen:


Nutzung:


  1. Daten ins Programm hochladen
    1. Gehen Sie im Hauptmenü auf "Daten & Optionen" -> "Daten-Import" [Abbildung 1]
    2. Klicken Sie in dem sich öffnenden Fenster auf "Allgemeiner Daten-Import" [Abbildung 2]
    3. Klick Sie auf "Auswählen" neben dem Label "1. Datengrundlage auswählen".
    4. Wählen Sie das Import-Format aus (in der Regel "CSV") und die Zeichenkodierung (in der Regel "UTF8").
    5. Wählen Sie das Trennzeichen aus. Das Trennzeichen gibt an, durch welches Zeichen die Spalten Ihrer Daten getrennt sind. Üblich sind Semikolon ";" oder Tabulator-Abstände ("Tab"). Belassen Sie das rechte Auswahlfeld auf "Default", außer es treten Probleme beim Import auf. [Abbildung 3]
    6. Fügen Sie eine Datei durch einen Klick auf "+" hinzu und klicken Sie anschließend auf "Hochladen".
      ODER
      Klicken Sie auf den Reiter "Text einfügen". Kopieren Sie die zu importierenden Daten aus Ihrer Datenquelle (z. B. Excel, Text, etc.). Fügen Sie die kopierten Daten in die große Textbox ein (bei "hier die zu importierenden Daten einfügen"). Klicken Sie anschließend auf "CHECK".
    7. Wenn der Datencheck erfolgreich war, werden die Spalten der zu importierenden Daten in der unteren Textbox angezeigt. [Abbildung 4]
    8. Klicken Sie auf "Übernehmen".
  2. Import-Funktion auswählen
    1. Klick Sie auf "Auswählen" neben dem Label "2. Import-Funktion auswählen".
    2. Wählen Sie die gewünschte Import-Funktion aus der Liste "Funktion". Diese Funktionen müssen vorher konfiguriert werden. Existiert bei Ihnen noch keine Funktion, können Sie sich an Stadt.Land.Netz werden, damit wir Ihnen die gewünschte Import-Funktionen vorsehen. [Abbildung 5]
    3. In der Tabelle unter "2. Spalten zuweisen" erscheinen in der linken Spalte die Felder, die die Funktion benötigt. Wenn Sie bereits ein Preset gespeichert haben, können Sie auch dieses aufrufen und die Zuweisung überspringen.
    4. Klicken Sie jede einzelne Zeile an und wählen Sie in der Liste oben drüber aus den Zeilen-Überschriften Ihrer zu importierenden Daten die zutreffende Spalte aus. Hier legen Sie fest, in welcher Spalte Ihrer Import-Daten, die Informationen für die Import-Funktion zu finden sind. [Abbildung 6]
    5. Wenn Sie die Zuordnung fertig haben, können Sie unter der Tabelle ein "Preset" speichern. Dieses können Sie beim nächsten Mal wieder aufrufen. Dort drin sind die Zuordnungen gespeichert, was Ihnen den Aufwand beim nächsten Import erleichtert. [Abbildung 7]
    6. Optional kann unter "3. SQL-Befehle vor und nach dem Import einfügen" noch SQL-Code eingefügt werden. Diese Funktion empfehlen wir nur nach vorheriger Schulung durch Stadt.Land.Netz zu nutzen.
    7. Klicken Sie auf "Übernehmen".
  3. Import-Daten prüfen
    1. Sie sehen nun eine Vorschau der zugewiesenen Daten und können diese ein letztes Mal vor dem Import überprüfen. [Abbildung 8]
    2. Klicken Sie auf "Import ausführen".
    3. Es erscheint für jede Datenzeile eine grüne Benachrichtigung.
    4. Nach Abschluss des Imports verschwinden alle grüne Benachrichtigungen und Sie können mit der Benutzung fortfahren.


Abbildung 1
Abbildung 2
Abbildung 3
Abbildung 4



Abbildung 5
Abbildung 6
Abbildung 7
Abbildung 8